Proben zu "Der eingebildete Sokrates"

Musiktheater / Operngesang

Vom Idioten zum Philosophen? Der Dummkopf Don Tammaro eifert dem großen Sokrates nicht nur in allem nach, er hält sich zu allem Überfluss auch noch selbst für den Philosophen: Die turbulente Oper Der eingebildete Sokrates feiert am 16. Juni Premiere in der Reaktorhalle. Wir haben mal bei den Proben vorbeigeschaut.

Im dritten Akt von Giovanni Paisiellos Der eingebildete Sokrates trinkt Don Tammaro aus dem tödliche Schierlingsbecher. Was er nicht weiß: Statt Gift hat sein Diener Calandrino ihm eine Schlaftrunk verabreicht. Tammaro bildet sich nämlich ein, Sokrates der Zweite zu sein und seine ganze Familie hofft darauf, dass er geheilt aufwacht. Doppelhochzeiten, eine weinende Tochter, eine Schlägerei – Donna Rosa, Tammaros Frau, hat die Nase voll von seinen Hirngespinsten. Schluss mit der antike Philosophie, jetzt wird gefeiert!

In einer Woche wird Paisiellos Oper erstmals seit über 20 Jahren wieder in Deutschland zu erleben sein, Derweil zeigen wir Ihnen einige Probenimpressionen von Jean-Marc Turmes!

Folgen Sie uns!