Schauspiel in Klausur

12. Oktober 2015 • Schauspiel • erstellt von Johannes Lachermeier

Für ein paar Tage Gedanken sortieren, konzipieren, gemeinsam nachdenken: Der Studiengang Schauspiel ist ab 13. Oktober in Südtirol auf Klausur.

Bei der Bewerbung zum Master-Studiengang Schauspiel mussten die Bewerber Konzepte einreichen, in denen sie eine eigene theatrale Idee und deren Umsetzung beschreiben. In der praktischen Prüfung mussten die Bewerber diese Idee dann in einem spielerischen Impuls darstellen. Bis zum Abschluss des Masters, im Februar 2017, soll ein Teil dieser Konzepte so weiterentwickelt werden, dass zum Ende des Studiums Performances oder Stücke aus den Ideen der Studierenden entstehen.

In einem ersten Schritt fahren die acht Masterstudierenden jetzt mit dem Studiengangsleiter Jochen Schölch, Ihrem Mentor Ulli Wessel und dem Dozenten Josef Bairlein auf den Buchnerhof in Südtirol, um die Konzepte sowohl auf Umsetzbarkeit als auch auf Relevanz zu überprüfen und dann erste spielerische Ideen zu entwickeln. Der Besuch auf dem (wirklich wunderschönen, hoch über Bozen gelegenen) Buchnerhof wird von der Elisabeth und Helmut Uhl Stiftung ermöglicht, die besonders Kunst und Wissenschaft fördert.

Kommentare