Karl, das Kind ist weg!

12. Oktober 2015 • Kulturkritik • erstellt von Johannes Lachermeier

Wenn Eltern die Erziehung ihrer Kinder mal so richtig vergeigen, wird das meistens dezent unter den Teppich gekehrt. Bettina Schuler, Absolventin des Studiengangs Theater-, Film- und Fernsehkritik, hat diese elterlichen Fehlleistungen nun in ein amüsantes Buch gepackt.

Bettina Schuler ist selbst Mutter einer Tochter und hat mit „Schlachtfeld Elternabend“ bereits an einem veritablen Spiegel-Bestseller mitgearbeitet. „Karl, das Kind ist weg“ erzählt nun von verlegten Säuglingen, im Supermarkt vergessenen Kindern und vielen Eltern-Kind-Katastrophen mehr. Familienleben ist schrecklich - schrecklich schön!

Bettina Schuler

Eden Books, Hamburg 2015

240 Seiten, 9,95 Euro

Kommentare