Gruppenbild mit Intendant: die Studierenden des Studiengangs Kulturkritik mit Matthias Lilienthal

Kammerflimmern

04. Februar 2016 • Kulturkritik • erstellt von Philipp Bovermann

Die Seite 1 der neuen cult-Ausgabe
Die Seite 1 der neuen cult-Ausgabe

Erst vor wenigen Monaten, zu Beginn der Spielzeit, ist Matthias Lilienthal als Intendant der Münchner Kammerspiele angetreten. Schon Zeit zurückzublicken? Aber ja: Der Studiengang Theater-, Film- und Fernsehkritik tut dies in der neuesten Ausgabe seiner Kulturzeitung cult, die dieser Tage erschienen ist. 

Von einer Ära hat man gesprochen. Den hartnäckig vermuteten Staub sollte er aus den Kammerspielen blasen, der „lustige Mann aus Berlin“, wie Egbert Tholl in der SZ amüsiert titelte. Langsam dürfte Matthias Lilienthal als Intendant in München angekommen sein. Die cult-Redaktion hat deshalb mit ihm darüber gesprochen, ob umgekehrt München denn schon in „seinen“ Kammerspielen angekommen ist. Wie das bisher so klappt miteinander – der Herr Schlabber-T-Shirt, der Erz-Preuße, und die landeshauptstädtische Deftigkeit.

Auch sonst herrscht in der neuen Ausgabe Kammerflimmern: Wir haben Markus & Markus interviewt, die wiederum Egbert Tholl als „zwei widerwärtige kleine Scheißer“ bezeichnet hat – auch das muss man erstmal schaffen. Und natürlich haben wir auch selbst eine erste Bilanz der neuen Spielzeit gezogen.

Zugleich steht in Los Angeles kein ganz unbedeutender Film-Wettbewerb an. Wer warum welchen Oscar gewinnen wird, und welche Filme die Preise eigentlich verdient hätten, haben unsere Film-Redakteure für euch in tiefer Kontemplation herausgefunden. Natürlich darf der geneigte Leser auch selbst gemeinsam mit uns nachdenken: Zum Beispiel über den „Gender Pay Gap“ in Hollywood; die halluzinatorische Unschärfe von iPhone-Videos; und warum die schönsten Veilchen in Boxerfilmen wachsen. Sie merken schon, der Frühling ist da! Zeit sich mal wieder in das Kulturtreiben unserer Zeit zu verlieben!

Die neue cult ist ab sofort kostenlos zu haben an der Theaterakademie August Everding, der Hochschule für Fernsehen und Film München und an vielen weiteren Orten in der Stadt.

Kommentare