Die Darstellerinnen und Darsteller von "Der Zauberer von Oss"

Immer die gelbe Straße entlang...

24. März 2017 • Musical • erstellt von Tamara Pascual

Auf den Weg zum Zauberer von Oss machen sich seit einigen Wochen die Studierenden des 2. und 3. Jahrgangs unseres Studiengangs Musical. In einer Kooperation mit dem Münchner Rundfunkorchester und gemeinsam mit einem zauberhaften Kreativteam startete vor kurzem die Reise nach Oss. Ein Rückblick auf das Konzeptionsgespräch, mit dem die Proben begonnen haben.

Alle von uns Darstellerinnen und Darstellern waren natürlich gespannt, wie Regisseur Anatol Preissler und Ausstatter Karel Spanhak dieses Stück angehen würden – denn spätestens mit der Kult-Verfilmung wurde L. Frank Baums Kinderbuch zum Klassiker.

Was das Regieteam konzeptionell plant? 
Die Aufführung wird modern, frisch und durchaus mit Aktualitätsbezug, ohne jedoch, dass das Stück seinen ursprünglichen Charme verliert. Im Fokus stehen die Figuren und deren Entwicklung, die ein Abenteuer erleben und so etwas über sich selbst lernen.

Skizzen zum Bühnenbild von Karel Spanhak
Skizzen zum Bühnenbild von Karel Spanhak

Im Anschluss an das Konzeptionsgespräch folgte die erste Leseprobe: An einem Tisch versammelt tauchten alle zusammen ein in die wunderbare Welt von Oss – voll von Hexen, Schlaraffen,  Zitterschnecks und anderen fantastischen Wesen. Andreas Kowalewitz, der die musikalische Leitung bei dieser Produktion übernimmt, und Tom Bitterlich, der für die musikalische Einstudierung verantwortlich ist, führten durch die unverwechselbare Musik.

Wir freuen uns, nun in die Probenphase einzusteigen und ein Stück auf die Beine zu stellen, das sowohl kleine als auch große Zuschauer verzaubern wird!

Mehr zur Produktion gibt's zukünftig auch unter #InsideOss auf FacebookExterner Link, TwitterExterner Link und InstagramExterner Link.

Kommentare