Herzlichen Glückwunsch! Marina Blanke erhält den Günther-Rühle-Preis

22. März 2018 • Schauspiel • erstellt von Marc Schmuck

Wir gratulieren aufs herzlichste: Gestern Abend wurde unsere Schauspiel-Studentin Marina Blanke im Parktheater Bensheim von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste mit dem Günther-Rühle-Preis 2018 geehrt.

Ausgezeichnet wurde Marina Blanke für die beste schauspielerische Leistung innerhalb der Woche junger Schauspieler, bei der die Produktion Die Konsistenz der Wirklichkeit zu Gast war. In Dimitrij Schaads Stückentwicklung verkörpert sie unter anderem die Rolle des Hundes.

In der Laudatio der Jury, welche sich aus Lina Zehelein, Berthold Mäurer und Boris C. Motzki zusammensetzt, heißt es: "Marina M. Blanke gelingt eine sinnlich wie technisch herausragende Darstellung eines Hundes, der eine Wiedergängerfigur aus Michail Bulgakovs Erzählung Hundeherz sein könnte und gleichzeitig weit mehr ist: Da werden Körper und Sprache zu einer erzählenden Kreatur, die durch den Abend führt und dabei mühelos in andere Figuren und Situationen schlüpft. Die Brüche der Darstellung werden umso extremer, weil sie bruchlos sind, ohne dabei Präzision zu entbehren. Nie verliert Marina Blanke dabei den Kontakt zu Ihren SpielpartnerInnen, nie den Kontakt zum Publikum. Mit Ihrer Verbindung von Leichtigkeit und Sinnlichkeit in der Kreatürlichkeit, Ihrem präzisen Hinübergleiten von scheinbar privater zu dargestellter Figur, fesselt sie uns und zeigt uns im besten Sinne die Fähigkeit der Verwandlung. Marina Blanke ist eine Schauspielerin, die fern von Rollenklischees agiert und von der wir gerne mehr sehen würden. Denn: Sie kann und sollte alles spielen."

Kommentare